Kakteenessen

für kulinarisch Mutige

Rezepte

Eine kleine Sammlung von Kakteenessen-Rezepten aus den vergangenen Jahren.

Viel Freude beim Nachkochen wünschen Bastian Foerg und Ulrich Haage.

Desserttrilogie 2011

 und hier das Rezept für die Desserttrilogie 2011 downloaden (PDF)

Fruchtige Paprikaschotencréme mit Nopalitosuppe

  • 1 Tasse Suppengrün gewürfelt mit
  • 1 Knoblauchzehe und
  • 1 EL Tomatenmark,
  • Thymian und Olivenöl braun anrösten.
  • 1 kg grob gewürfelte bunte Paprika hinzugeben und anschwitzen,
  • mit 200 g gehackten Dosentomaten und
  • 0,25 l Apfelsaft ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Hilfe eines Mixstabes
  • und 1 EL Butter pürieren und kalt/warm servieren!

Tipp: Geschälte und im Ofen gegarte, abgezogene Paprika machen die Suppe noch feiner!

Ergibt sechs gute Portionen, lässt sich auch prima einfrieren.

Kaktus-Ziegenfrischkäse-Dip

Marinierte Kaktusblätter (aus dem Onlineshop) und etwas rote Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und unter den cremig gerührten Ziegenfrischkäse geben. Mit Zitrone, Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver abschmecken. Für eine scharfe Variante etwas frische Chilli hinzugeben.

Kaktussamt

6 Portionen á 0,2 l

  • 1 Glas eingelegte Nopalitoblätter
  • 300 ml Brühe
  • 180 ml Sahne
  • 250 ml Kaktussaft
  • 50 g Créme Fraîche

Nopalito gut abtropfen lassen und mit Brühe mixen. Durch ein Sieb passieren, Kaktussaft, Créme Fraîche und Sahne mit einem Pürierstab zusammen mixen. Die pikante Suppe kann mit Apfelsaft feinfruchtig abgemildert werden.

Copil-Banane

Mit einer ganz besonderen Entstehungsgeschichte die wir hier auf Youtube erzählen.

(eine Portion)

  • 1 Banane
  • 1 TL brauner Zucker
  • Butterflocken
  • 1 Schuß Copil (Kaktusbrand aus Mexiko, alternativ: Tequila Anejo)

Die Bananen mit allen Zutaten in Alufolie wickeln, 10 Minuten bei 190 Grad Heißluft garen.

Cheddar-Nopalito-Suppe

  • 300 ml Vollmilch
  • 2 EL Butter
  • 2 Esslöffel Mehl oder Stärkemehl
  • 300 g geriebener Cheddar-Käse
  • einige Nopalitoblätter in Würzlake mariniert
  • 3 / 4 TL gemahlener Cayennepfeffer, Chillie-Salsa, oder eine fein geschnittene, rote Chilieschote
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Apfelsaft/Weißwein

Vorbereitung

  1. Die Milch in einem großen Topf zum köcheln bringen.
  2. Butter in einem anderen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, unter ständigem rühren das Mehl darüber sieben, bis sich eine dicke Paste bildet.
  3. Die warme Milch langsam zur Mehlschwitze zugeben, dabei ständig rühren. Nach etwa 5 Minuten sollte eine dicke, cremige Konsistenz entstanden sein.
  4. Nun den Käse einstreuen und schmelzen lassen, dabei weiterrühren.
  5. Mit Cayennepfeffer oder Chillie-Salsa, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluß die Sauce durch ein Sieb passieren. Die Sauce wird beim Abkühlen nachdicken. Wenn die Konsistenz dünner gewüscht ist, nach Geschmack etwas Apfelsaft oder Weißwein hinzugeben.
  6. Klein gewürfelten Nopalito in gewünschter Menge beigeben.